Schüleraustausch in Pandemie-Zeiten

Datum:
Neben vielen Klassenfahrten mussten die Schüler:innen in den vergangenen Jahren auch auf die Möglichkeit von Schüleraustauschen verzichten. Gleichzeitig ermöglichen neue Techniken, wie etwa Videokonferenzlösungen, die den Schulen nun zur Verfügung stehen, kürzere Kontakte direkt aus dem Klassensaal. Leider waren die Videoqualität und Sichtbarkeit der Schüler:innen hierbei immer wieder ein Problem. Abhilfe schafft nun eine vom Verein in Kooperation mit dem eTwinning-Projekt der EU angeschaffte 360° Webcam mit eingebautem Lautsprecher und eingebautem Mikrofon. Die Kamera, deren Zuschuss wir um 700 € ergänzt haben (Gesamtkosten ca. 1000 €), erkennt automatisch die gerade sprechende Person im Raum und zeigt deren Gesicht vergößert in der Konferenz. Dazu müssen sich die Teilnehmer:innen lediglich im Kreis um das Gerät setzen. Durch unsere Förderung steht die Webcam nun für alle Schülergruppen und Projekte zur Nutzung bereit.